Regenbogen-Salat

Farbenfroher gehts kaum - mit Erbsen, Karotten, Paprika und Rotkohl

Übersicht

Portionen 4
Zubereitungszeit 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad leicht
Brennwert 294 kcal/ Portion

Zutaten

150 g Quinoa
1 Möhre
Salz
100 g TK-Erbsen
1 rote Paprikaschote
125 g Rotkohl
1 Handvoll Spinatblätter
100 g Mungobohnensprossen
3 - 4 Stängel Petersilie
4 EL Aceto balsamico
Pfeffer, aus der Mühle
Zucker, zum Abschmecken
3 - 4 EL Zitronensaft
1 Msp. geräuchertes Paprikapulver
100 g Joghurt
4 EL Sahne

Zubereitung

Den Quinoa mit Wasser bedecken, aufkochen und 20 Minuten bei niedriger Hitze quellen lassen. Abgießen, abbrausen, gut abtropfen und auskühlen lassen.
Die Möhren schälen und in feine Streifen schneiden oder raspeln. In kochendem Salzwasser 1 Minute blanchieren, dann abgießen und gut abtropfen lassen. Die Erbsen ebenfalls in kochendem Salzwasser ca. 4 Minuten blanchieren, dann abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Die Paprika waschen, putzen und klein schneiden. Den Rotkohl putzen, waschen und fein hobeln. Den Spinat verlesen, waschen, trocken schleudern und in grobe
Streifen schneiden. Die Sprossen abbrausen und abtropfen lassen. Die Petersilie waschen, trocken schleudern und kleiner zupfen.
Den Salat einschichten: Ganz unten Quinoa, darauf die Möhren, dann die Erbsen, den Rotkohl, die Paprika, den Spinat und zum Schluss die Sprossen. Mit Petersilie garnieren und bis zum Servieren kalt stellen.
Für das Dressing den Essig mit Salz, Pfeffer, Zucker, Zitronensaft, Paprikapulver, Joghurt und Sahne verrühren und abschmecken. Separat zum Salat servieren und diesen erst kurz vor dem Genuss mit dem Dressing übergießen.

Hier gibt's noch mehr Rezepte.